Handball, Leichtathlethik und Corona

Das Corona-Jahr 2020 hat dem Spiel- und Trainingsbetrieb der Hallensportarten schwer zugesetzt und tut dies durch die Verlängerung des Lockdowns auch im Jahr 2021 unverändert. Die Handballerinnen und Handballer der SG Freudenstadt/Baiersbronn haben sich daher im vergangenen Jahr in der Sportart Leichtathletik versucht und dies durch den Erwerb des Deutschen Sportabzeichen in die Vorbereitungsprogramme aller Aktiven- und Jugendmannschaften eingebaut.

 

Die Prüfabnahme fand an drei verschiedenen Terminen statt und wurde von den offiziellen Prüfern und Trainern der SG Thomas Skowronek, Svenja Kilgus und Uwe Bayer abgenommen. Dabei schafften es am Ende 70 SG-Akteure ein Sportabzeichen zu erkämpfen, wobei sich diese auf 32 goldene, 34 silberne und 4 bronzene Abzeichen verteilten.

 

Weitere Abzeichen wären möglich gewesen, doch auch hier hatte Corona wieder seine Finger im Spiel: über 30 Abzeichen befinden sich aufgrund von fehlender Schwimmnachweise in der Warteschleife. Die Freibadleitung sah während ihrer Öffnungszeit 2020 keine Möglichkeit zur Abnahme der Nachweise innerhalb ihrer bestehenden Hygienekonzepte. Auch die Hallenbadsaison fand sich kein Termin, um in einer größeren Aktion den über dreißig Handballerinnen und Handballern die Chance zur Erbringung des Schwimmnachweises zu ermöglichen.

 

Vor Weihnachten war es dann so weit und die Abzeichen wurden mit den besten Weihnachtswünschen von Trainern der SG an die Spieler zu Hause überreicht.

 

Auf Seiten der SG-Vorstandschaft ist man mit diesen Leistungen sehr zufrieden und hofft im Jahr 2021 auf die Chance dann doch die 100 Abzeichen vollzumachen.

 

Herzlichen Glückwunsch an:

 

Gold: Babic,Letizia Benzing,Hannes Benzing,Jakob Bertiller,Svenja Burkhardt,Tia Gelo,Laura Gubler,Christian Harzer,Emma Haug,Hannes Hatz,Dominik Hipp,Francis Hipp,Romy Huber,Samira Jende,Vanessa John,Paula Kuzniar,Wiktor Lehmann,Pia Mast,Luis Mast,Merle Miller,Paula Mohrlok,Lara Palushi,Onida Prinz,Cedric Rothfuß,Joel Rühling,Lukas Sandelmann,Patrick Skowronek,David Schmieder,Jule Stolper,Paul Tarcan,Levin Zukschwerdt,Maja Züfle,Mareike

 

Silber: Baikow,Kai Boschert,Anja Cierniak,Josephine Fischer,Zoe Finkbeiner,Lukas Fischer,Ferdinand Frey,Tim Glaser,Lara Glaser,Selina Gubler,Paul Hatz,Angelina Kalmbach,Nico Kizilcik,Rezan Krauss,Mariella Krebs,Alexandra Krebs,Friedemann Krebs,Lukas Kustro,Angelina Lis,Samira Mohrlok,Frank Pinto-Volpe,Abril Roscher,Benita Rothfuß,Harald Rühling,Ralf Sandelmann,Jana Sandelmann,Lars Seeger,Bastian Skowronek,Thomas Skowronek,Tina Stolper,Anton Tarcan-König,Marion Tyriaki,Emre Züfle,Naemi Zwissler,Shania

 

Bronze: Brehmert,Lisa Burg,Kian Jürgens,Cedric Tarcan,Elias 

Corona – und was Handballer dagegen tun können

Einer der besten, dynamischsten und emotionalsten Sportarten steht vor einer großen Herausforderung: Dem Handball fehlen die Nachwuchsspieler!

 

Seit Jahren kämpfen viele Vereine und Verbände gegen den Trend der sinkenden Mitgliederzahlen an, doch die Corona-Pandemie hat nun nochmal einen gewaltigen Brocken dazugelegt. Ohne Kinder- und Jugendhandball fehlt langfristig die Basis für den Leistungssport, der Breitensport verliert an Bedeutung und die pyramidale Sportstruktur gerät ins Wanken.  Die Talente von morgen, die Fans von übermorgen – sie müssen gerade jetzt vom Enthusiasmus für den Handballsport gepackt werden, damit wir auch zukünftig strahlende Kinderaugen auf dem Spielfeld beobachten können!

 

Seit einigen Jahren arbeitet die SG Freudenstadt/Baiersbronn mit handball-camp zusammen. Über die in Kiel ansässigen Partner des THW Kiel konnten in der Vergangenheit einige sehr gut besuchte Handball-Camps in Freudenstadt organisiert werden, bei denen von qualifizierten Trainern ein hochwertiges Training durchgeführt wurde. Im Jahr 2020 macht Corona sowohl dem von der SG geplanten Ostercamp als auch dem im Herbst geplanten Ersatztermin einen dicken Strich durch die Rechnung.

 

Um die Kids auch in der (zwangs-)handballfreien Zeit begeistern zu können, sind die Initiatoren der Handball-Camps (handball-camp.de) derzeit auch bei der SG Freudenstadt/Baiersbronn virtuell mit am Start. Tag für Tag veröffentlichen die fleißigen Wichtel auf ihrer Homepage im Charakter eines Adventskalenders Mitmachaktionen, Online-Trainingseinheiten, Quizduelle sowie Challenges für ihre deutschlandweiten Partnervereine und bieten Raum für einen gegenseitigen Austausch. Zuletzt stand mit Sebastian Firnhaber vom HC Erlangen sogar ein waschechter Bundesligaspieler 40 Minuten lang online Rede und Antwort.

 

Unter dem Motto „#herzball“ versucht die SG Freudenstadt/Baiersbronn derzeit auf diesem Weg zusammen mit handballcamp die aufkommende Winterdepression zu verjagen und ihren Jugendspielern eine kleine Abwechslung anzubieten. Auch Nicht-SGler sind dazu eingeladen.

 

Dies kann Spiel und Training zwar nicht ersetzen, ist aber neben dem derzeit angebotenen Online-Training eine der wenigen Möglichkeiten, wie der Verein und seine jungen Mitglieder momentan zusammenkommen können. Und ein Ende der Unterbrechung vom Spiel- und Trainingsbetrieb ist aktuell leider nach wie vor nicht in Sicht!

 Aktuelle News auf Social Media

Die neuesten Beiträge rund um die Weiß-Schwarzen finden Sie auf unseren Social Media-Kanälen.

 

Instagram

Facebook

Hygienekonzepte für die David-Fahrner-Halle in Freudenstadt und die Murgtalhalle in Baiersbronn

Hygienekonzept Freudenstadt.pdf
PDF-Dokument [605.5 KB]
Hygienekonzept Baiersbronn.pdf
PDF-Dokument [1.9 MB]