Erster Heimspieltag nach langer Pause

Nach langer Spielpause freuen sich die Handballerinnen und Handballer der SG Freudenstadt/Baiersbronn, am Samstag wieder ins Geschehen eingreifen zu können. Im Mittelpunkt des Heimspieltags in Freudenstadt stehen hierbei insbesondere die Damen, sowie erste Herrenmannschaft der Spielgemeinschaft.


Den Auftakt macht um 18 Uhr das Damenteam von Trainer Stefan Lorenz. Nachdem man den Rückrundenauftakt auswärts in Sinzheim erfolgreich gestalten konnte, kam die Mannschaft um Katja Günther beim Tabellenvierten aus Nonnenweier deutlich unter die Räder. Diese Niederlage will die Mannschaft beim Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Willstätt/Auenheim unbedingt wieder wettmachen. Die Lorenztruppe ist zu Hause noch ungeschlagen und liegt auch deshalb auf dem dritten Tabellenrang der Landesliga Nord.


Im Hinspiel in Willstätt hatten die Schwarzwälderinnen allerdings keine Chance. Mit 28:20 verlor man deutlich und das Team ist nun hochmotiviert, dies in Freudenstadt umzukehren. Gespannt darf man sein, wie beide Mannschaften die lange Faschings- und WM-Pause genutzt haben, um sich auf die nun anstehende zweite Saisonhälfte vorzubereiten.
Trainer Lorenz erwartet schnelle und spielstarke Gäste aus dem Badischen, die zudem über eine sehr kompakte Abwehr verfügen. Deshalb wird der Hauptfokus auf der Chancenverwertung liegen, um den Gästen nicht die Chance zu schnellen Tempogegenstößen zu geben. Anpfiff ist um 18 Uhr in der Fahrner-Halle in Freudenstadt


Um 20 Uhr trifft die erste Herrenmannschaft auf die Südbadenligareserve aus Helmlingen. Zwischen dem Sieg zum Rückrundenauftakt gegen Kappelwindeck und dieser Partie sind nun mehr als vier Wochen vergangen und Trainer Lisiecki hat seine Mannschaft intensiv auf die kommenden Aufgaben vorbereitet. Die Spielgemeinschaft um Kapitän Simon Höfler liegt derzeit auf Platz sechs der Bezirksligatabelle. Allerdings weisen die Schwarzwälder die wenigsten Spiele auf und der Abstand zu den Spitzenplätzen ist extrem gering. Nur zwei Punkte trennen die Weiß-Schwarzen vom Tabellenzweiten.
Mit Helmlingen kommt ein extrem unangenehmer Gegner nach Freudenstadt. Die Mannschaft befindet sich derzeit auf dem zehnten Tabellenplatz, konnte aber vor zwei Wochen den Meisterschaftsfavoriten aus Rotenfels bezwingen und ist somit immer für eine Überraschung gut. Der Kader der Badener setzt sich aus jungen Talenten, wie Top-Torschütze Lauppe, und erfahrenen Spielern, wie Robert Posavec zusammen, variierte jedoch in der Vergangenheit stark von Spiel zu Spiel. Auch deshalb ist der Ausgang dieser Partie völlig offen.


Die Schwarzwälder, die am Wochenende auf Marcel Bauer verzichten müssen, bauen vor allem auf Ihre Heimstärke und die Unterstützung des Publikums. Anpfiff ist um 20 Uhr in der David-Fahrner-Halle in Freudenstadt.

Jugend mit Licht und Schatten

Die meisten unserer Jugendteams befanden sich am vergangenen Wochenende bereits in der Fasnachtspause. Einige Youngsters hingegen kämpften auswärts um Punkte.

 

Hier sind die Ergebnisse in der Zusammenfassung:

 

Wir suchen einen FSJ-ler

Für den Zeitraum vom 01.09.2018 bis 31.08.2019 suchen wir einen engagierten FSJ-ler zur Unterstützung unserer Handballabteilung.
 

Alle Infomarmationen zu den Aufgaben und dem Angebot.
Stellenausschreibung FSJ.pdf
PDF-Dokument [391.7 KB]

Unterstützung bei der E-Jugend gesucht

Wir suchen dringend eine tatkräftige Unterstützung für das Trainerteam unserer gemischten E-Jugend. Mit FSJlerin Milena Schmieder, Ela Armbruster und dem Jugendspieler André Brehmert stehen uns engagierte Trainer zur Verfügung, welche aber die Herkulesaufgabe von fast 30 Kindern in einer Halle zu bewältigen haben.

Um auch weiterhin ein gehaltvolles Training für unseren Nachwuchs anbieten zu können, suchen wir daher eine erwachsene Person, die freitags zwischen 15 Uhr und 16:30 Uhr einen Beitrag zu unserer Jugendarbeit leisten möchte.
 

Bei Interesse können sie uns über Facebook, die Homepage, oder die Trainer kontaktieren.

 

Kontakt...