Berichte

Turbulentes Wochenende für SG-Youngsters


Unsere weibliche Jugend A konnte mit einem Tor Vorsprung am Ende einen knappen bejubeln. Auch unsere C-Mädels erkämpften sich in einer dramatischen Schlussphase einen Punkt. Die männliche A-Jugend dagegen musste sich dem Tabellenführer deutlich geschlagen geben.  Da die Gegner kurzfristig abgesagt hatten, wurde der weiblichen Jugend B kampflos zwei Zähler auf dem Punktekonto gutgeschrieben.


A-Jugend weiblich
Trotz einer schwachen ersten Halbzeit konnte das Team von Katja Günter den ASV Ottenhöfen am Ende mit 35:34 (13:16) knapp besiegen. Die Weiß-Schwarzen starteten behäbig in die Partie und konnten erst nach fünf Minuten den ersten Treffer zum 1:1 erzielen. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit lief man einem knappen Rückstand hinterher. Vor allem die Geschwister Harter, welche insgesamt 20 Tore erzielten, stellten die SG-Abwehr vor große Herausforderungen. Nach dem Seitenwechsel beim Stand von 13:16 stabilisierte sich dann die Defensive und auch die Angriffe wurden konsequenter zu Ende gespielt. In der 47. Minute konnte die Heim-SG erstmals durch ein Tor der 14-fachen Torschützin Jana Klisch in Führung gehen. Den knappen Vorsprung verteidigten die SG-Mädels dank einer kämpferischen Abwehrleistung bis zum Schlusspfiff beim verdienten 35:34 Endstand.


C-Jugend weiblich
In einem spannenden Spiel gegen die Panthers Gaggenau II konnte sich die weibliche Jugend C durch einen in der letzten Sekunde verwandelten 7-Meter ein 28:28 (12:17) erkämpfen.  Anfänglich agierte die Mannschaft von Trainerin Michaela Armbruster nervös und verlor einige Bälle im Angriff. Durch einen 6:0 Lauf Mitte der ersten Halbzeit konnten sich die Gäste bis zur Halbzeit einen 12:17 Vorsprung erarbeiten. Auch nach der Halbzeit bauten die Panthers ihre Führung weiter auf 12:19 aus. Die SG-Mädels ließen sich davon aber nicht beeindrucken und verkürzten im Anschluss durch schnelle Tempogegenstöße auf 18:20. In der dramatischen Schlussphase konnte sich die Heim-SG 15 Sekunden vor Schluss den Ball erkämpfen und im Gegenzug noch einen 7-Meter herausholen. Dieser wurde von der 11-fachen Torschützin Lena Armbruster sicher zum 28:28 verwandelt.


A-Jugend männlich
Dem Tabellenführer TuS Schutterwald musste sich die A-Jugend männlich letztendlich deutlich mit 17:26 (7:12) geschlagen geben. Zu Beginn konnte das Team von Trainerduo Gubler/Baur mit den Gästen gut mithalten. Bis zum zwischenzeitlichen 6:6 begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Dann erlaubte man sich allerdings im Angriff zu viele technische Fehler und lud die starken Gäste so zu einfachen Kontertoren ein. Diese konnten sich so bis zur Halbzeit eine 7:12 Führung erarbeiten. Kurz nach Seitenwechsel konnten die Schwarzwald-Jungs eine dreifache Überzahl nicht nutzen, um noch einmal entscheidend zu verkürzen.  Danach verwalteten die starken Schutterwälder ihren Vorsprung souverän bis zum 17:26 Endstand.

Schwieriges Auswärtswochenende für SG-Jugend


Während unsere weibliche Jugend B erneut eindrucksvoll ihre Tabellenführung verteidigen konnte, mussten sich die anderen SG-Youngsters an diesem Wochenende geschlagen geben.


Weibliche Jugend A
Mit 19:17 (9:7) musste sich die Mannschaft von Katja Günter der SG Gutach/Wolfach geschlagen geben. Trotz des deutlichen Siegs der Mannschaft von Katja Günter am vergangenen Wochenende gegen die SG Gutach/Wolfach, mussten die Weiß-Schwarzen im direkten Rückspiel einen Rückschlag hinnehmen. Im Angriff tat sich die Schwarzwald-SG aufgrund des Harzeinsatzes der Heimmannschaft sichtlich schwer und konnte sich nur wenige klare Torchancen erarbeiten. Somit gingen die Gäste mit einem 7:9 Rückstand in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Offensive das größte Manko der jungen SG-Mädels. Zudem verwarf man insgesamt vier Strafwürfe und konnte so bis zum Endstand von 19:17 nicht mehr entscheidend aufschließen. 


Weibliche Jugend B
Den dritten Sieg in Folge konnte die weibliche Jugend B mit 17:30 (12:18) gegen die HR Rastatt/Niederbühl einfahren. Früh zeigte die von Michaela Armbruster betreute Mannschaft, dass sie zu Recht an der Spitze der Liga steht und ging mit 5:1 in Führung. Aufgrund zu vieler Fehlpässe und einiger unglücklicher Pfostentreffer konnten Spielerinnen aus Rastatt und Niederbühl auf 6:6 ausgleichen. Zur Halbzeit erkämpften sich die Weiß-Schwarzen allerdings erneut eine komfortable Sechs-Tore-Führung. In der zweiten Halbzeit stabilisierte sich die Gäste-Abwehr und die SG-Youngsters konnten ihre Stärke im schnellen Tempogegenstoß unter Beweis stellen. So bauten sie ihre Führung bis zum deutlichen 30:17 Endstand weiter aus.


Männliche Jugend D
Unsere männliche Jugend D unterlag am Samstag dem bisher ungeschlagenen Tabellenführer SG Kappelwindeck/Steinbach III. Von Beginn an dominierte die Heimmannschaft die Partie und erarbeitete sich bereits in der zehnten Spielminute mit 9:3 eine deutliche Führung. In dieser Phase erwies sich vor allem die Defensivarbeit als größte Schwachstelle des Teams von Patrick Fischer. Auch nach dem Seitenwechsel beim Stand von 13:8 konnten die Weiß-Schwarzen aufgrund vieler Fehlpässe und einfacher Ballverluste nicht mehr zum Tabellenführer aufschließen. In den letzten zehn Minuten zeigten die SG-Jungs aber eine deutliche Steigerung der Abwehrleistung und mussten bis zum Endstand von 25:15 nur noch drei Treffer der Gäste hinnehmen