Auftaktniederlage für die SG Herren 2

Die Zweite Mannschaft der SG Freudenstadt/Baiersbronn verabschiedete sich am Samstagabend, in der Bietigheim, mit 30:21 von der HSG Hardt 2. Die unterbesetzten Schwarzwälder schafften es nicht ihre anfängliche Führung bis zum Abpfiff zu verteidigen.

Die noch immer durch Abgänge ausgedünnte zweite Mannschaft der SG, startete bereits zu Beginn des Spiels mit einer starken Abwehrleistung. Die SG legte durch Tim Weinert und Marco Nübel mit 0:2 vor. Die Gastgeber kämpfte sich in der Anfangsphase ins Spiel zurück. Sie bauten ihren Vorsprung auf 5:3 aus und hielten die Gäste auf Abstand. Es gelang den Schwarzwäldern allerdings sich wieder die Führung zu erspielen. So stand es in der 15.Minute 7:8 für die SG Freudenstadt/Baiersbronn. Verschuldet war dies unkonzentrierten Abschlüssen und zu hektischen Angriffen der Hardter Mannschaften. Die Gäste erzielten einige Tore über den Rückraum, schafften es aber nicht sich deutlich abzusetzen. Die Zweiten Mannschaft der HSG belohnte sich dagegen in der Abwehr und nutzen eine schwache Phase der Schwarzwälder für einfache Tore. Durch Tore von Robin Wiesner und Joris Taller gingen die Gastgeber noch einmal in Führung.

Die erste Hälfte endete so mit 13:11.

 

Die zweite Halbzeit war geprägt von Zeitstrafen. So stand die SG zeitweise mit nur vier Feldspielern auf dem Platz. Davon ließen sie sich allerdings nicht einschüchtern, und erzielten in doppelter Unterzahl sogar den Anschlusstreffer zum 17:16. Die HSG ließ sich ihre Führung allerdings nicht nehmen. Die Gäste versuchten den Druck hochzuhalten und kämpften sich in der 48. Minute auf 21:16 heran. Unter anderem Torwart Markus Benz war es zu verdanken, dass die SG m Spiel bleiben konnte. Durch die streckenweise anhaltende Unterzahl geschwächt, fanden die Schwarzwälder nicht mehr in ihr Abwehrspiel. Gleichzeitig rächte sich die schwache Leistung im Angriff und die HSG Hardt 2 konnte sich immer weiter absetzten. Die wenigen Auswechselmöglichkeiten zerrten an den Kräften der SG Spieler und sorgten für technische Fehler und schwache Abschlüsse, ein Umstand, den die Gastgeber ausnutzen und sich so eine klare Führung sicherten.

Das 30. Tor von Luca Weiß beendete den klaren Sieg für die HSG Hardt mir 30:21.

 

Tore für die SG Freudenstadt/Baiersbronn: Weinert 8, Eisele 7, Gaiser 2/1, Nübel 2, Beck 1, Thomas 1